Erlebniswelt
email8
Therapiekonzepte

Welche Krankheiten, Störungen und Symptome behandeln wir ?

 

Depressionen, leicht und mittelschwer

z. B. Herabgestimmtheit, Schlafstörungen, gestörter Antrieb, sozialer Rückzug, Verlust an Interesse und Freude an sonst angenehmen Aktivitäten, Verlust an Appetit und / oder Gewicht, Verringerte Gefühlsreaktion, Morgentief u. a.

Psychosomatische Störungen, Somatoforme Störungen

z. B. Kopfschmerzen, Magen-Darmprobleme, Hautprobleme, Herz- und Kreislaufprobleme, Hypertonie, Muskelbeschwerden und allgemeine Anspannung, Rückenbeschwerden - Schultern, Brustwirbelsäule, Lendenwirbelsäule;Tinnitus und Hörsturz.

Angststörungen, Ängste und Phobien

z. B. beim Autofahren, Fahren mit dem Aufzug,  Bus oder  Bahn u. ä.; Schüchternheit , soziale Ängste, Probleme, in Gegenwart anderer zu essen oder zu trinken. Angst, sich zu blamieren oder peinlich zu verhalten. Befürchtung, im unpassenden Moment auf die Toilette zu müssen. Angst, den Chef um Gehaltserhöhung zu bitten. Angst, eine Person des anderen Geschlechts anzusprechen oder angesprochen zu werden.

Zwangsstörungen

Zwangsgedanken wie Grübelzwang oder Zwangshandlungen, z. B. Waschzwang; sich ständig wiederholende zeitraubende Kontrollzwänge  u. a.

Traumafolgen

z. B. durch belastende und unverarbeitete Ereignisse in der Vergangenheit

Anpassungsstörungen

z. B. soziale Konflikte im privaten oder beruflichen Bereich.

Hypochondrische Störungen, Krankheitsbefürchtungen

“eingebildete” oder / und befürchtete Krankheiten

Schmerzstörungen

Schmerzen, körperlich begründet oder nicht.

Mit welchen Methoden arbeite ich ?

 

Ich arbeite mit verschiedenen Verfahren der Verhaltenstherapie und der Meditation, mit der Atmung und mit dem Körper.

z. B. Exposition, Konfrontation, KVT Kognitive Verhaltenstherapie, Desensitivierung, narrativer Therapie, Rollenspiel und Modelllernen; Steigerung sozialer Kompetenzen, Selbstbewusstseinstraining; Abgrenzung gegen soziale Überforderung (“NEIN” sagen lernen) u. a.

nach oben
nach oben